YEANS HALLE

Bild des Benutzers Jenny

YH Denimlexikon

By Jenny, 6. August 2012

Es geht weiter mit unserem zweiten Lexikon-Eintrag. Heute geht es um den Klassiker in Sachen Jeans-Schnitt: der Straight oder auch Regular Fit. Die ersten Jeans wurden von der Passform genau so geschnitten, lange bevor es Schlaghosen, Skinny-Jeans oder Baggy-Pants gab.

Der Schnitt des Beines ist beim Straight Fit ganz gerade und die Taille normal hoch geschnitten. Die Weite ist des Beines liegt zwischen Slim & Comfort Fit. Ein wichtiges Merkmal sind die 5 Taschen, die diesen Evergreen auszeichnen.

Das bekannteste Modell dürfte die Levi's 501 sein, die u.a. zum festen Bestandteil des Outfits vom Apple-Gründers Steve Jobs gehörte. Natürlich findet ihr bei uns noch eine deutlich größere Auswahl an Regular Cuts, z.B. von Wrangler, Mustang, G-Star, Salsa, Nudie u.v.m.

Bild des Benutzers Jenny

Das Yeans Halle Denimlexikon

By Jenny, 1. August 2012

Heute startet unser Jeanslexikon! Wir liefern euch ab sofort jede Woche Infos aus der Jeans- & Fashionwelt. Hier erfahrt ihr alles über Schnitte, Passformen, Waschungen und die wichtigsten Marken.

Den Beginn machen wir mit den Passformen und stellen euch heute den Slim bzw. Skinny Fit vor:

Hierbei handelt es sich um eine enge, figurbetonte Passform, die auch unter dem Namen Röhrenjeans geläufig ist. Die Steigerung des Slim Fits ist die Skinny Jeans, die noch enger geschnitten ist.

Der Schnitt kam in den 1960er Jahren erstmals in Mode und hatte, aufgrund des hauteng anliegenden Stoffes, zugleich etwas Rebellisches wie auch Aufreizendes. Nachdem in den 90ern zunehmend weitere Jeans getragen wurden, geriet der Slim Fit in Vergessenheit. Das Comeback kam zu Beginn der 2000er und der sexy Schnitt ist seitdem nicht mehr wegzudenken.

Für Männer, die bei uns nach Slim-Cut oder Skinny-Jeans auf der Suche sind,halten wir diverse Modelle u.a. von Cheap Monday oder Jack & Jones bereit. Frauen können ihre Beine z.B. mit der LTB Aspen oder der G-Star Midge in Szene setzen.

Bild des Benutzers Jenny

Juli | Men: Glamorous Rock&Roll

By Jenny, 18. Juli 2012

Für die Frauen haben wir eine Mischung aus rockig und glamourös am Start: Die schmal geschnittene Jeans von Hilfiger in Verbindung mit den Pumps verleihen dem Outfit einen feminen Touch. Das Top und die Lederjacke bestimmen die relaxte Seite des Looks und machen ihn so zum perfekten Party-Outfit.

Jeans: Hilfiger Denim – „Victoria“, straight
Top: Key Largo
Pumps: Buffalo
Lederjacke: Jilani

Bild des Benutzers Jenny

Juli | Men: Red & Grey

By Jenny, 18. Juli 2012

Bei Männern sind Korall- und Lachsfarben total angesagt und bei einer so kräftigen Farbe darf auch das Drumherum etwas gedämpfter ausfallen. In diesem Fall mit einer grauen SCOTCH&SODA-Jeans und einem Cardigan von 40 GRAD, falls die Temperaturen mal nicht ganz so ausfallen, wie es der Name der Marke tut.

T-Shirt: Key Largo – „Ocean“, cloudy red (29,95€)
Jeans: Scotch & Soda – „Duke“ (129,95€)
Schuhe: Boxfresh – „Sparko Tartan“ (109,95€)
Cardigan: 40 Grad (29,95)
Schal: Key Largo – „Ma Malaga“, beige (14,95€)

Bild des Benutzers Jenny

Juni | Men: Sexy Prints for Men

By Jenny, 6. Juni 2012

Bei den Männern stehen kräftige Farben ebenso im Mittelpunkt, egal ob bei den Shorts von SELECTED, TOM TAILOR, SCOTCH & SODA oder den Sneakers von BOXFRESH. Auch bei den Oberteilen setzt sich dieser Trend fort: Hier werden knallige Farben auf Ringelshirts oder durch abgesetzte, bunte Drucke kombiniert. Das „must have“ der Saison für die Männer, das in keinem Kleiderschrank fehlen sollte, sind allerdings weiße T-Shirts von BOOM BAP, CUCKOO’S NEST oder 40 GRAD mit großflächigen, frechen Prints – und hier ist sogar zweitrangig, ob der Druck in Farbe oder schwarz-weiß ist.

Seiten